Geschrieben am

Jeden Tag ein Stern / Star-A-Day-Quilt

Ich habe immer einige Projekte gleichzeitig in Arbeit. UFOs (unfinished objects) möchte ich sie nicht nennen, denn sie sind ja nicht unfertig, sondern müssen manchmal nur gut abliegen und rasten (wie ein gutes Steak). Sie warten auf den richtigen Zeitpunkt, wieder in Angriff genommen zu werden. Manchmal ist mir mehr nach Handnähen, dann habe ich winterliche Farbanfälle (jeden Jänner/Februar!) … Daher sind es auch keine WIPs (works in progress), denn das hieße ja, dass es ständig Fortschritt an diesen Projekten zu beobachten gäbe. Gibt es nicht. Manche ruhen und rasten. Und dann ruhen und rasten sie noch einmal. Hin und wieder werden sie gewendet und umgelagert. Mehr nicht.

Aber dann und wann gibt es wirklich auch eine echte WIP. Eine Arbeit, die Tag für Tag ein Stückchen wächst:

Der Star-a -Day-Quilt.

2015 habe ich in Birmingham nicht nur bei der Anleitung für „Mrs. Billings Coverlet“ zugeschlagen, sondern auch gleich die Anleitung für  „Star-a-Day“ von Karen Styles / Somerset Patchwork & Quilting in Australien mitgenommen. Schließlich ist Australien weit weg und man kann ja nie genug Anleitungen auf Vorrat zu Hause haben ;-).

Bilder zu „Star-A-Day-Quilt“

2017 – wieder in Birmingham – zeigt Helen uns abends im Hotel sehr euphorisch ihren Neuerwerb. Diese Anleitung! Anstatt mich still und leise mit ihr zu freuen, erwähne ich – ohne über die Konsequenzen nachgedacht zu haben, dass ich genau diese Anleitung schon seit 2 Jahren zu Hause horte.

Wir beschließen allerdings, die Sterne in EPP zu nähen und auf die Stoffquadrate zu applizieren. Nach Anleitung würden sie nach Schablone mit der Hand genäht.

Wir starteten am 1. Oktober 2018 unser neues „Tauschprojekt“ und überzeugten (oder überredeten?) vorher noch unsere „Dritte im Bunde“ mitzumachen. So muss jede von uns NUR 243-244 verschiedene Stoffe beisteuern und aus diesen je 12 Rauten zuschneiden. Also NUR 2916 bis 2928 Teilchen. Immerhin. Sonst wären es ja 728 verschiedene Stoffe. Wer hat die schon?!? (Ich fürchte: ICH! Noch jemand vielleicht?)

Ich habe allerdings besonderes Glück. Mein fleißiges Helferlein (= meine Mutter) zeichnet inzwischen meinen Anteil der Sterne vor, klebt die Papierteile auf die Rückseite und schneidet sie ganz genau aus. Ich muss nur mehr tauschen, meine eigenen Teile Umheften und nähen. 🙂 (Ich klebe allerdings.)

Die passende Nähmaschine zum Quilt?

Zum Zusammensetzen der Blöcke habe ich ausnahmsweise auch die perfekt passende Nähmaschine :-). Da macht es gleich noch viel mehr Spaß! Und irgendwie ist es lustig, am Quilt, der die Nähmaschine ziert, zu nähen. (Das wird wohl die Ausnahme bleiben, denn ich kann ja schlecht zu jedem Nähprojekt die passende Maschine haben ;-)!)

Heute ist der 8. April 2018 = 190 Sterne fertig! Mehr als die Hälfte. Unglaublich.Es ist also tatsächlich zu schaffen. Jeden Tag einer. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen allerdings schon. Aber es werden ja nur 364 Sterne gebraucht. Einen Tag darf man sichfrei nehmen ;-).

Der nächste Block kann inzwischen wieder genäht werden, denn immer wenn einige Teile fertig sind, werden sie zum 9×9 Quadrate großen Block zusammengesetzt. Sonst muss man ja am Ende 729 kleine Teilchen aneinander nähen. Das wäre vielleicht ein bisschen langweilig. 🙁

Und zum Abschluss: Heute in einer Woche gibt es die Fortsetzung des BOM! Teil 4 kommt am 15.4.! 🙂

Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Nähen, Patchen, Quilten … und allem, was sonst noch durch Spaß daran, leichter und besser von der Hand geht.

 

 

 

Share
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.